/

Food for Thought 7

Vordenkerin und Powerfrau. Rosmarie Michel, Mitbegründerin des Think Tank Female Shift wird 90 Jahre alt. Wir gratulieren!


/
/

Webinar 28. Juni 2021 – Herzinfarkt, typisch männlich?

 

Sind Frauen anders krank? Und Männer auch? Können Medikamente schaden und wenn, dann wem?

Am 28. Juni haben wir mit Ihnen ein sehr spannendes Webinar über die Thematik der Gendermedizin erleben dürfen. Gekonnt führte uns Prof. Dr. Beatrice Beck Schimmer, Direktorin der Universitären Medizin Zürich mit ihrer Expertise in den Bereich der Gendermedizin ein. Unterstützt und ergänzt wurde sie dabei von Prof. Dr. Vera Regitz-Zagrosek, die selbst als eine Koryphäe im Bereich der Gendermedizin sowie deren Forschung gilt und in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Beatrice Beck Schimmer steht.

Wir haben für Sie die wichtigsten Highlights nochmals zusammengefasst:

  • Gendermedizin ist ein Teil der Präzisionsmedizin, welche die Gesundheitsmassnahmen an die einzelnen PatientInnen anpasst. Dabei sind Sex und Gender beim Menschen eng miteinander verknüpft und bedingen sich gegenseitig und tragen zur Krankheitsentstehung bei.
  • Relevante Geschlechterunterschiede bestehen überall, sei dies bei Krankheiten, wie dem Herzinfarkt, COVID-19 oder Osteoporose oder bei Diagnosen und der Behandlung. Anhand der unterschiedlichen Wirkung von Schmerzmitteln wurde veranschaulicht, dass zwischen den Geschlechtern ein anderes Schmerzempfinden und ein unterschiedlicher Verarbeitung- und damit Behandlungsprozess besteht.
  • In der Forschung werden klinische Studien mit einem höherenFrauenanteil gefordert. Während in Europa noch wenige dieser Regulationen existieren, nimmt Amerika in diesem Bereich eine Vorreiterrolle ein, indem sie in den 90er Jahren den Ansatz der “Frauengesundheit” aufgebaut haben. Die Universität Zürich arbeitet gegenwärtig an der Implementierung ihrer Vision, ein Institut für Gendermedizin zu gründen. Die neu zu etablierende Professur in Gendermedizin soll die akademische Verankerung für die Forschung und Lehre, als auch die Pflege des nationalen und internationalen Netzwerks sowie die Transferleistungen in die Versorgung (translationale Medizin) sicherstellen.

 

 

Wollen Sie über kommende Webinare informiert werden, dann melden Sie sich hier für unserem Newsletter an:


/
/

Food for Thought 6

New Work und Individualisierung, Die Zukunft ist menschlich…, Gender Diversity in der Bewusstseinsphase, «Remote Work is here to stay. Manhatten may never be the same.»


/
/

Distinga Advisory Solutions LLC

Distinga Advisory Solutions helps Wealth Managers to stand out. Let’s cooperate and build an advisory ecosystem, that brings customer needs and preferences to the forefront of financial services. Together, we will change the investment advisory business.

Get in touch for an initial discussion, a demo or a workshop.
We look forward to meeting you.

INFO@DISTINGA-ADVISORY.COM


/
/

Food for Thought 5

50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz, Rosmarie Michel – SRF Gesichter und Geschichten, Doris Gisler Troug – Die Frau hinter der Kampagne, Gedankenanregungen – UZH Ringvorlesung


/
/

Bloomberg’s Gender Equality Index 2021: Schroders continues to make advances in addressing gender equality

Schroders continues to be a leader in advancing gender equality globally based on the results of the 2021 Bloomberg Gender Equality Index (GEI). The 2021 Index, announced today, represents 380 global companies spanning 11 sectors and headquartered across 44 countries and regions.

Schroders achieved an overall GEI score of 73%, above the average for the financial services sector and for the UK where the average scores were 68% and 69%, respectively.

Equal Pay and Gender Pay Parity was Schroders’ highest scoring metric, achieving 100% – 79% more than the average score for the financial services industry (56%). In addition, Schroders scored 73% for its Inclusive Culture and 64% for being a Pro-Women brand, compared to the average scores of 67% and 50% respectively.

The overall score for Schroders was determined by our disclosures and performance on metrics relating to female leadership and talent pipeline, pay and equal pay, promoting an inclusive culture and achieving a pro-woman brand. This year’s GEI also reflects Schroders’ ongoing progress in tackling gender inequality, with an increase in its total score by 4% from 2020. This success was particularly prevalent across a number of specific metrics in which Schroders’ scored above average in comparison to its peers in the financial services sector.

https://www.bloomberg.com/gei/about/

Patrice Reichmuth
Talent Acquisition Specialist
Human Resources – Schroders Switzerland
www.schroders.com


/
/

Food for Thought 4

Think Different, Startup-Novizin mit ihren drei Söhnen, Vereidigung von Kamala Harris, Ein Blick in die Schweizer Politik…, Gedankenanregungen und eine Buchempfehlung


/
/

Video zum Webinar vom 1.12.2020

Zusammenfassung der wichtigsten Highlights:

«Schnelles Denken macht uns anfällig auf unbewusste Vorurteile und stereotypisches Denken» – Barbara Fry Henchoz.


/
/

Newsletter November 2020 – Q4

Oftmals ist uns nicht klar, warum wir nach gewissen Verhaltensmustern handeln. Kognitive Verzerrungen wie Stereotype oder fehlerhafte Neigungen unserer Wahrnehmung und Beurteilung können die Realität verschleiern. Barbara Fry Henchoz, Gründerin Re-Thinking Diversity, zeigt in ihrem Gastbeitrag auf, wie Unconscious Bias unsere Entscheidungen beeinflusst.


/
/

Food for Thought 3

Was beschäftigt uns aktuell weltweit?, Coronakrise und Auswirkungen Fokus Europa und Schweiz – Welche Entwicklungen/Trends waren hier zu finden?


/