“Was darf die Satire?” hiess die rhetorische Frage, die mein Lieblingsschriftsteller Kurt Tucholsky stellte und mit “alles” gleich selbst beantwortete. So weit möchte ich gar nicht gehen, aber das Risiko, auf ironische Weise das Weltgeschehen zu kommentieren, besteht bei  mir schon. Dazu gilt es festzuhalten: Auf dieser Seite werden Sie meine persönliche Meinung lesen – sie kann, muss aber nicht zwingend die Meinung des Vorstands sein. Okay? Okay!

Kaleidoscope

, /

Google in der Sexismus-Falle

Wie bitte? Der weltweit beliebteste Arbeitgeber gerät in die Schlagzeilen wegen sexistischen Tönen im Unternehmen, ein Mitarbeiter wird gefeuert, und ein renommierter Publizist der «New York Times» schlägt öffentlich vor, dass der CEO des weltweit beliebtesten Arbeitgebers den Hut nimmt. Was hat es wirklich auf sich mit den Vorwürfen und den daraus entstandenen Turbulenzen bei Google?

Sehen Sie selbst (Google_in_der_Sexismusfalle).


/
MRS
MRSFounder and Editor-in-Chief ThinkTank FEMALE SHIFT