„Es geht im Endeffekt um eine Neudefinition des Vater-Seins, weil den jungen Männern von heute ja die Möglichkeit fehlt, sich an ihren eigenen Vätern zu orientieren. Für die war so etwas wie Elternzeit ja undenkbar.“

Volker Baisch, Gründer der «Väter GmbH»

Work-in-Progress

Es tun sich neue Chancen auf, denn die neue Generation von Männern, markant geprägt durch die Millennials, hat a priori eine andere Einstellung zu Frauen, nicht zuletzt, weil beide mit ähnlichen Zielen die Arbeitswelt verändern wollen. Dadurch entstehen neue Allianzen, die hoffentlich bestehende Feindbilder auf beiden Seiten endgültig begraben werden.

/

Weiterhin „liberaler Handlungsbedarf“ geortet

Bisher ist er nicht gerade durch ein übergrosses Interesse an der Rolle der Frau in unserer Gesellschaft aufgefallen, der eher konservative Schweizer Think Tank «Avenir Suisse», aber an diesem 8. März, dem […]


/
/

Familieneinbezug: Neue Wege beschreiten

Bei grossen gesellschaftlichen Veränderungen braucht es immer das, was man als „kritische Masse“ bezeichnet: den Punkt, ab dem eine Entwicklung irreversibel wird oder sich die Waagschale in Richtung „Change“ senkt. Bei der […]


/
/

Neue Ansätze, neue Katalysatoren, neue Arbeitsmodelle

Gleich drei Stellungnahmen von Männern, die sich mit dem Megatrend «Female Shift» und den daraus entstehenden Konsequenzen für Männer, für Paare und für Familien beschäftigt haben: Volker Baisch, Gründer der «Väter GmbH», […]


/
/

Der Blick auf das, was uns verbindet

Der «March on Washington» ist in mehr als einer Hinsicht bemerkenswert, und viel ist bereits darüber geschrieben und geredet worden. Dass er überhaupt stattgefunden hat, dass er an so vielen anderen Orten […]


/